Ankunft in Deutschland

Ankunft in Deutschland

Als Erstes müssen Sie sich als Asylsuchender melden. Das können Sie bei einer Polizeidienststelle, Erstaufnahmestelle oder einer Ausländerbehörde tun. 

Dort werden Ihre Personaldaten und Herkunftsland aufgenommen. Anschließend werden Sie einem der 16 Bundesländer in Deutschland zugewiesen. 

Verteilung auf das zuständige Bundesland

 

Verteilung-1

Sie können nicht frei wählen, in welchem Bundesland Sie untergebracht werden – Sie werden einem Bundesland bzw. einer Unterkunft zugeteilt. Diese Zuteilung ist verbindlich.

Eine gerechte Verteilung aller Asylsuchenden auf die 16 Bundesländer ist unverzichtbar, damit Ihr Schutzgesuch schnell bearbeitet werden kann. Es kann daher sein, dass Sie in ein anderes Bundesland weiterreisen müssen.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, das über Ihren Asylantrag entscheidet, ist in allen 16 Bundesländern vertreten. Ihr Asylverfahren wird überall in Deutschland nach den gleichen Regeln bearbeitet.

In Ausnahmefällen können persönliche Umstände, wie z.B. enge familiäre Bindungen, bei einer Entscheidung über die Verteilung berücksichtigt werden.