Herkunftsland und Zulassung zu Kursen

Herkunftsland und Zulassung

Die >>Integrationskurse, die von >>BAMF erst bewilligt werden müssen,  sind leider nicht für alle Flüchtlinge zugänglich. Das hat den Grund darin, dass die deutsche Regierung die Asylbewerber, die noch auf Ihren Aufenthaltstitel warten, je nach Ihrem Herkunftsland in drei Gruppen einteilt. Demnach haben Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Iran und Eritrea sehr gute Chancen auf die Anerkennung als Asylberechtigte ( sie haben eine gute Bleibeperspektive“) und haben damit automatisch Zutritt zu allen staatlich geförderten Kursen noch vor der Anerkennung.

Flüchtlinge aus Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Ghana und Senegal haben nach den Asylbestimmungen der deutschen Regierung kaum eine Aussicht auf den deutschen Aufenthaltstitel.

„Sichere Herkunftsländer“ in de/en:

http://www.bamf.de/DE/Fluechtlingsschutz/Sonderverfahren/SichereHerkunftsländer/sichere-herkunftsländer-node.html

http://www.bamf.de/EN/Migration/AsylFluechtlinge/Herkunftsstaaten/herkunftsstaaten-node.html

 

Die dritte Gruppe der Flüchtlinge, die weder zu der ersten noch der zweiten Gruppe gehören, haben zwar durchaus Aussicht auf das Bleiberecht auf Deutschland, da es aber nicht sicher ist, bleiben sie leider von den staatlich geförderten Kursen (>>BAMF) ausgeschlossen.

Das ist aber absolut kein Grund die Hände in den Schoß zu legen.

Falls Sie zu der zweiten und dritten Gruppe gehören, gibt es für Sie auf jeden Fall genügend Möglichkeiten an einem regulären, kostenlosen Kurs teilzunehmen, wo Sie ebenfalls während der Zeit bis zu Ihrer Anerkennung sehr gut Deutsch lernen können.

Sie müssen nur ein wenig mehr Eigeninitiative beweisen und die folgenden Kapiteln werden Sie darin unterstützen.

 

? mehr Info: Deutschkurse

 Deutschkurse

der,die,das

Recent Posts