Meine Familie

Familiennachzug

Wer in Deutschland als Flüchtling anerkannt wurde, kann bei der Ausländerbehörde einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen. Mit „Familie“ ist die Kernfamilie gemeint, zu der der Ehepartner und die minderjährigen Kinder zählen. Erwachsene Kinder, Geschwister und Eltern gehören nicht dazu. „Den Antrag auf Familienzusammenführung sollte man unbedingt in den ersten drei Monaten nach der Anerkennung als Flüchtling stellen“, sagt Andrea Kothen von der Menschenrechtsorganisation ProAsyl. Solange das Asylverfahren noch nicht abgeschlossen ist, gibt es in der Regel keine Möglichkeit, die Familie nach Deutschland zu holen - es sei denn, die einzelnen Familienmitglieder befinden sich bereits an verschiedenen Orten in Europa.


Quelle: Deutsche Welle, "Erste Schritte in Deutschland"

Bei subsidiären Schutz

★ Wichtig ★

Ab Januar 2016 hat die Bundesregierung den Familiennachzug für manche Flüchtlinge leider eingeschränkt. Alle Flüchtlinge, denen der subsidärer Schutz zuerkannt wurde, dürfen erst nach 2 Jahren nach dem Erhalt des Aufenthaltstitels einen Antrag auf den Familennachzug stellen. 
Informationen zu den verschieden Aufenthaltstiteln >> Unterschiedliche Aufenthaltstitel

Verlorene Familienmitglieder wiederfinden

Falls Sie während Ihrer Reise nach Deutschland von Ihren Familienmitgliedern getrennt wurden, können Sie diese vielleicht mit Hilfe folgender Seiten wiederfinden:

→ Trace the Face

http://familylinks.icrc.org/europe/en/Pages/home.aspx

⇒ Englisch, Französisch, Arabisch, Spanisch

→ Refunite

https://refunite.org

⇒ Somalisch, Französisch, Suaheli, Englisch, Amharisch, Arabisch and Sudanesisch-Arabisch

Auswärtiges Amt

Werderscher Markt 1

10117 Berlin

Postanschrift: 11013 Berlin

Telefon: 03018-17-0

Telefax: 03018-17-3402

poststelle@auswaertiges-amt.de

Recent Posts