Bis wann muss ich in einer Unterkunft bleiben?

Bis wann muss ich in einer Unterkunft bleiben?

Die Dauer Ihres Aufenthalts in einer Aufnahmeeinrichtung darf maximal 6 Monate betragen. Danach sind Sie berechtigt sich privat eine Wohnung zu suchen.

Günstiger Wohnraum in Berlin ist sehr knapp daher kann es sein, dass Sie erst einmal in einem Zimmer in einer Gemeinschaftsunterkunft untergebracht werden. Diese Wohnheime sind besser ausgestattet als Notunterkünfte und bieten Ihnen mehr Privatsphäre. Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten, LAF,  ist zuständig für die Unterkunft und Versorgung bis zu Ihrer Anerkennung und  ist auch für den Transfer zu einer Gemeinschaftsunterkunft verantwortlich. Wenn Sie in eine Wohnung ziehen möchten und über keine eigenen Mittel verfügen, werden die Mietkosten innerhalb bestimmter Grenzen vom LAF übernommen.

?mehr Info >>Aufenthaltsstatus und Zuständigkeit, und >>Wohnungssuche

 Wichtig ★

Informieren Sie sich ganz genau über das genaue Vorgehen beim Suchen einer Wohnung. >>Wohnungssuche.

Wohnungssuche