Unterkunft

 

Unterkunft

Erstaufnahmeeinrichtungen sind meistens ehemalige Schulen, Turnhallen oder andere leere Gebäude. Dort gibt es viele Betten in großen Räumen, eine Kantine und einen Arzt. Das Gelände ist oft eingezäunt und von Sicherheitsfirmen bewacht. Sie bekommen Kleidung, Hygieneartikel und drei Mahlzeiten am Tag. In der Erstaufnahmeeinrichtung werden Sie registriert. Das heißt, Ihre Daten werden aufgenommen und Sie bekommen einen Hausausweis. Dies ist aber noch nicht der Asylantrag.

Sie können am Anfang nicht selbst entscheiden, wo Sie in Deutschland wohnen. In den ersten drei Monaten in Deutschland dürfen Sie das zugeteilte Gebiet und das Bundesland nicht verlassen. Erst nach diesen drei Monaten dürfen Sie auch andere Bundesländer in Deutschland besuchen.

In der Erstaufnahmeeinrichtung bleiben Sie dann bis zu sechs Monaten. Innerhalb dieser sechs Monate bekommen Sie einen Transfer in eine Kommune des Bundeslandes. Das heißt, Sie ziehen in eine andere Unterkunft um. Manchmal darf man in eine Wohnung ziehen, aber manchmal kommt man auch in eine Gruppenunterkunft. Dort muss man sich ein Zimmer teilen.

Es ist besonders wichtig, dass Sie bei jedem Umzug dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Ihre neue Adresse mitteilen, damit Sie wichtige Post erreicht.

Wenn Ihr Asylverfahren abgeschlossen ist, und wenn positiv über ihren Antrag entschieden wurde und Sie eine Aufenthaltserlaubnis bekommen, dürfen Sie entscheiden, wo Sie in Deutschland leben wollen. Sie dürfen das Bundesland allerdings nur verlassen, wenn Sie keine Leistungen vom Staat, sogenannte Sozialleistungen, bekommen. Aber das kann ein Jahr oder länger dauern. Sie können sich selbst eine Wohnung suchen und einen Antrag stellen. Oder Sie lassen sich bei der Suche helfen.

? mehr Info ⇒ Wohnungssuche

Sie kommen aus einem sogenannten sicheren Herkunftsland?

Dann müssen Sie bis zum Ende Ihres Asylverfahrens in Ihrer Erstaufnahmeeinrichtung wohnen bleiben. Sie dürfen das zugeteilte Gebiet und das Bundesland nicht verlassen.

Sie haben eine Duldung?

Dann dürfen Sie in den meisten Fällen nicht in Deutschland umziehen.

mehr Info ⇒ Was ist eine Duldung?

 

Quelle: Goetheinstitut – “Mein Weg nach Deutschland”

Bis wann muss ich in einer Unterkunft bleiben?

Wohnungssuche

 

Recent Posts