Kann ich eine Ausbildung machen?

Kann ich eine Ausbildung machen?

In den ersten drei Monaten in Deutschland gilt für Flüchtlinge mit einem Asylantrag ein Arbeitsverbot. Die Frist richtet sich nach dem Datum der Registrierung in der Erstaufnahmeeinrichtung. Erst nach drei Monaten kann man eine Ausbildung beginnen. Aber nicht alle Flüchtlinge mit einem Asylantrag dürfen arbeiten. Flüchtlinge aus sogenannten sicheren Herkunftsländern* dürfen bis zum Ende des Asylverfahrens nicht arbeiten.

Wenn man eine Berufsausbildung beginnt, bedeutet das nicht, dass man automatisch in Deutschland bleiben darf. Die Aufenthaltserlaubnis wird nur um eine bestimmte Zeit verlängert.

Personen mit einer Aufenthaltsgestattung dürfen unter bestimmten Bedingungen arbeiten bis das Asylverfahren abgeschlossen ist. Personen mit einer Duldung dürfen auch nur unter bestimmten Bedingungen arbeiten.

 ? mehr InfoArbeit / Asylbewerber und Geduldete


* sichere Herkunftsstaaten: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Ghana, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Senegal, Serbien (Quelle: BAMF)

 

Was ist eine Ausbildung?

Recent Posts