Was ist eine Ausbildung?

Was ist eine Ausbildung?

Für eine Ausbildung braucht man mindestens einen Hauptschulabschluss. Ohne Abschluss ist es sehr schwer, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. In Deutschland gibt es für die meisten Ausbildungsberufe ein duales System. Man lernt den Beruf direkt bei einer Firma. Und man geht in eine Berufsschule. Hier lernt man die theoretischen Grundlagen für den Beruf. Und man hat auch ein paar allgemeine Fächer wie Deutsch, Politik oder Sport.

In der Firma macht man die praktische Ausbildung. Man arbeitet 3 bis 4 Tage pro Woche in der Firma und ist 8 bis 12 Stunden pro Woche in der Berufsschule. Oder man ist ein paar Wochen in der Firma und ein paar Wochen in der Berufsschule. Eine Ausbildung kann man in vielen Firmen und in fast allen Bereichen machen. Einen Ausbildungsplatz findet man genauso wie einen Arbeitsplatz. Man muss auch eine Bewerbung schreiben (siehe: „Arbeitssuche“). Während der Ausbildung in einer Firma bekommt man etwas Geld.

Dauer einer Ausbildung

Eine Berufsausbildung dauert meistens 2 oder 3 Jahre. Es gibt aber auch Ausbildungen für Berufe, die man in kurzer Zeit lernen kann, zum Beispiel in den Bereichen Kinderbetreuung, Altenpflege, Catering oder Kosmetik. Informieren Sie sich bei der Arbeitsagentur in Ihrer Stadt.


Quelle: Goethe-Institut - In Deutschland leben - "Schule und Ausbildung"

Beratung

geruest-4

Arbeit

geruest-5

 

Recent Posts